Mobile Servicestation für Krananlagen oder Baumaschinen

Mobile Servicestation für Krananlagen oder Baumaschinen

zur Montage auf die Ladefläche eines Transportes, komplett vorinstalliert.

Die Versorgungseinheit ist herausnehmbar und transportabel, sowie mit 4 Kranösen ausgestattet.

3-Kammertankanlage für verschiedene Öle, sowie ein Tank für Gebrauchtöl, doppelwandig und zugelassen für den Transport. Jeder Tank ist mit einer Reinigungsöffnung ausgestattet. Die komplette Anlage ist in einem Transportgestell mit 100 mm Bodenfreiheit eingebaut.

Die Tankbefüllung erfolgt unter Sichtkontakt mittels einer Zapfpistole. Für die Medienabgabe wird eine pneumatische Doppelmembranpumpe mit einer Leistung von ca. 30 l/min, sowie Schlauchaufroller NW 16 x 15 m und Handdurchlaufzähler mit Mengenvorwahl verwendet. Pumpe dient gleichzeitig zur Selbstbefüllung aus Vorratsbehältern. Hierfür ist ein Selbstbefüllsystem mit 3-Wege-Umschaltung, Saugschlauch und Kupplung enthalten.

Die Energieversorgung erfolgt über ein Notstromaggregat, welches fest im Fahrzeug eingebaut wird, Stromkabelaufroller, sowie einen Kompressor und 2 Luftschlauchaufroller NW 13 x 10 m mit Schnellkupplung.

Für die Absaugung der gebrauchten Öle aus den Getrieben ist ein doppelwandiger 450 Liter Gebrauchtöltank vorgesehen. Komplett ausgestattet mit Tankarmatur für Befüllung, Absaugung und Entlüftung, sowie bauartzugelassener Überfüllsicherung mit Hupe und Lichtsignal. Absaugung über pneumatische Doppelmembranpumpe, Leistung ca. 30 l/min und Schlauchaufroller NW 20 x 10 m.

Die Abschmierung erfolgt mittels einer fahrbaren Fettpresse für 50 kg Gebinde, MD 50:1 mit 4 m Abgabeschlauch, Fettfolgekoben, Fassdeckel und Fettpistole mit Einfach-Drehgelenk.

Das Fahrzeug muss beigestellt werden. Die Anlage wird dann im Werk Krefeld fertig verrohrt und verdrahtet und betriebsbereit installiert und entspricht den Anforderungen des TÜV, der Berufsgenossenschaften und dem WHG.

Die Ausstattung ist kundenspezifisch anpassbar.